An der Regionalschule „Erich Weinert“ ging das Projekt „Wohlfühlbausteine“ nach über sechs Monaten nun zu Ende.

Zwölf SchülerInnen aus den DAZ-Klassen hatten hier die Gelegenheit, gemeinsam zu überlegen und zu erleben, was sie brauchen, um sich in Schwerin, ihrer neuen Heimat, wohl zu fühlen. Jeden Montag fanden die verschiedensten Aktionen statt – das Kennenlernen der stadtweiten Angebote von kulturellen, sozialen u.a. Einrichtungen und Vereinen, das war ein Ziel des Projektes. So machten wir uns beispielsweise auf den Weg ins Freilichtmuseum Mueß zum „Buttern“, zum Landschulheim der AWO zum gemeinsamen Grillen und Spielen, lernten mit einer Rallye die Stadtbibliothek kennen, besuchten den ökologischen Bauernhof Medewege und backten dort gemeinsam Brot. Als einen der liebsten „Wohlfühlbausteine“ kristallisierte sich das gemeinsame Kochen und Backen heraus, was die SchülerInnen im Rahmen der Aktionen „Gesundes Frühstück“ und „Backen - hier und dort“ voll auskosten durften.

Am 28.11.2016 stand nun der Abschluss des Projektes an und mit einer kleinen Geschichte und einem Koffer voll guter Wünsche fand ein gelungener Abschied für alle SchülerInnen statt.

Das Projekt „Wohlfühlbausteine“ fand als Kooperation zwischen der Regionalen Schule „Erich Weinert“, der Schulsozialarbeit und der Jugendbildung unseres Vereins statt und wurde im Rahmen des Förderprogramms „Integration von jungen Geflüchteten durch Jugend(verbands)arbeit in M-V“ durch den Landesjugendring M-V gefördert. Vielen Dank dafür!

 

Birthe Freche/ Schulsozialarbeiterin & Jana Thölken/ Jugendbildung

 

© 2009 open range