Spaß im Flippermuseum

Zwölf SchülerInnen der Nils-Holgersson-Grundschule machten sich mit mir am 10.08.2016 auf den Weg ins Flippermuseum Schwerin. Jörg Grünwald, unser Ansprechpartner für diesen Tag, begrüßte uns sehr freundlich, zeigte uns die die Räumlichkeiten, erzählte etwas zur Geschichte einiger Automaten und wies uns im Umgang mit den Flippern ein. Mit großer Freude probierten wir ausnahmslos jeden Flipperautomaten, ohne jegliche Pause, aus. Berauscht von den vielen tollen Eindrücken verließen wir das Museum nach guten zwei Stunden und machten uns auf den Weg ins café oRAAnge. Dort angekommen machten wir uns daran, eine große Pizza für alle zu backen. Im Alternativen Mädchentreff, der ebenfalls im Jugendhaus Dr. K seinen Sitz hat, bereiteten einige die Pizza vor, während die anderen im café oRAAnge spielen konnten. Mit Dart, Musik machen, Tischtennis spielen oder einfach in der Sofaecke chillen vertrieben wir uns die Zeit, bis die Pizza fertig war. Der Abschluss wurde gekrönt mit dem Genuss der selbst gemachten Pizza und einem Eis. Der Tag endete mit satten und zufriedenen Kindern und der Erfahrung, dass ein Museumsbesuch mit (fast) allen Sinnen erlebt werden kann.

 

Aniko Klemp

Schulsozialarbeiterin an der Nils-Holgersson-Grundschule Schwerin

 


© 2009 open range